Jugendtreff

 

 

 

 

 

Wie alles begann!

fridolfing juz

Im April 2010 wurde von der Gemeinde Fridolfing Frau Christl für die offene Jugendarbeit eingestellt. Ab Pfingsten begannen wir mit den Renovierungsarbeiten der Räumlichkeiten im ehemaligen Gebäude der Feuerwehr. 
Die alte Holzverkleidung musste weichen, Stromleitungen wurden neu eingezogen, eine neue Heizung installiert und neue Böden verlegt.
 
Zur Orientierung und Planung über die verschiedenen Gestaltungsmöglichkeiten besuchten wir einige andere Jugendtreffs. Aus den gesammelten Ideen entwickelten wir ein passendes Farbkonzept und strichen mit einigen Jugendlichen unsere Räume selbst.

Im August organisierten wir für alle Helfer und Jugendlichen das erste Grillfest am JUZ, als Dank für die große Unterstützung. Mit dem goldenen Oktober bekam der Jugendtreff noch einen letzten Anstrich und eine neue Schrankwand.

Ab November begrüßten wir unsere neue Betreuerin Julia Stepper in unserer Mitte und trafen mit ihr die Vorbereitung für die Einweihungsfeier unseres Treffs im Februar 2011.

Eingerichtet ist der Jugentreff mit einem Billiardtisch, einem Tischkicker, einer Stereoanlage, einer Eckbank, einer Couch und einer Küche.


Im Haus können Teenies und Jugendliche alle Räume nutzen, wenn sie sich an bestimmte Regeln halten:


  1. Im JUZ finden alle Veranstaltungen, sowie der offene Betrieb, alkoholfrei statt.

  2. Das gilt auch für das Rauchen auf dem Gelände und vor der Eingangstür.

  3. Wer angetrunken in das JUZ kommt, muß mit Konsequenzen rechnen.

  4. Für die Sauberkeit der Räume ist jeder Jugendliche mitverantwortlich.

  5. Ohne Respekt und gegenseitige Rücksicht geht es nicht.

  6. Alle Arten von Drogen sind uncool - also lasst es!

  7. Einrichtungsgegenstände, Spiele usw. sollen pfleglich behandelt werden.

  9. Die Mitnahme von Waffen ist ein absolutes No-Go!

10. Wir üben keine Gewalt aus, sondern reden miteinander.


Achtung, Toleranz und Hilfsbereitschaft sind für uns wichtige Werte!